visibility. control and protection by device-to-cloud security | Hotline: 0800 189 085 700 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

SSL VPN

Schützen Sie Ihre Privatsphäre mit einem VPN

Auch wenn Sie vielleicht das Gefühl haben, dass das, was Sie im Internet tun, privat ist, wissen wir inzwischen, dass dies nicht der Fall ist. Internetdienstanbieter (Internet Service Provider, ISP) verfolgen und speichern häufig Informationen zu unseren Aktivitäten im Internet. So ist es möglich, Werbeanzeigen speziell auf unsere Suchen anzupassen und anzuzeigen. Wie können Sie Ihre Privatsphäre schützen?

Vorteile eines VPN

Ein VPN kann dazu beitragen, Ihre Informationen sowohl vor Hackern als auch vor Unternehmen, deren Websites Sie besuchen, geheim zu halten. Wenn Sie ein VPN verwenden, werden Ihre Surfaktivitäten, Kennwörter, E-Mail-Nachrichten und sonstige Daten jeder Person, die darauf zuzugreifen versucht, als eine unverständliche Anordnung von Zeichen angezeigt. So können nicht nur Cyberkriminelle, sondern auch Unternehmen gestoppt werden, die versuchen, Informationen zu Ihrem Surfverhalten an Dritte weiterzugeben.

Die Verwendung eines VPN ist ein guter Anfang, aber es ist nicht die einzige Möglichkeit, um sich vor Hackern im Internet zu schützen. Beachten Sie diese wichtigen Ratschläge, um Ihre Daten und Geräte sicher zu halten: 

 

1. Verwenden Sie ein kennwortgeschütztes WLAN-Netzwerk. Verwenden Sie bei der Verbindung WLAN-Netzwerke, die über WPA- oder WP2-Kennwörter für den sicheren Zugriff verfügen. Wenn das Netzwerk kein Kennwort erfordert, könnte die Verbindung für Hacker und andere Bedrohungen anfällig sein.

 

2. Achten Sie auf das Schloss-Symbol. Vergewissern Sie sich, dass die von Ihnen besuchten Websites möglichst "HTTPS"-verschlüsselt und mit einem Schloss-Symbol in der Adresszeile versehen sind. Achten Sie dabei auf den Anfang der URL, auf die Sie zugreifen. Falls die URL mit "HTTP" beginnt, dann melden Sie sich ab – vor allem dann, wenn vertrauliche Informationen im Spiel sind.

 

3. Achten Sie auf Warnzeichen. SSL- und TLS-Warnungen sind die Meldungen, die von Ihrem Browser angezeigt werden, wenn Sie auf eine unsichere Verbindung stoßen. Dabei ist es wahrscheinlich, dass Sie die Benachrichtigung ignoriert haben, ohne weiter über die Folgen nachzudenken. Überlegen Sie kurz, bevor Sie das nächste Mal eine Benachrichtigung ignorieren. Denn Sie könnten Ihre Geräte und Daten unnötig gefährden.

 

4. Nicht einfach einrichten und dann vergessen. Richten Sie Ihr Gerät nicht so ein, dass es automatisch eine Verbindung zu WLAN-Netzwerken herstellt. Dies gilt insbesondere für öffentliche Netzwerke. Achten Sie stattdessen darauf, dass Ihre Notebooks, Tablets oder Smartphones bestimmte Netzwerke "vergessen", wenn Sie die Verbindung trennen, und dass die erneute Verbindung nur manuell hergestellt wird.

 

Wenn Sie diese wichtigen Ratschläge befolgen und einen vertrauenswürdigen VPN-Anbieter nutzen, sind Sie auf dem besten Weg, Ihre Daten und Geräte vor Hackern, Internetdienstanbietern und sonstigen Dritten zu schützen, die sich Ihren Mangel an Datenschutz zu Nutze machen wollen.

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Produkten und Lösungen?

Ihr eyeT secure Team berät Sie gerne:

München Tel. 089 189 085 700
Hamburg Tel. 040 328 905 234
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!