visibility. control and protection by device-to-cloud security | Hotline: 0800 189 085 700 | office@eyeT.com

News

Dramatische Zunahme der Ransomware Angriffe

Ransomware Attacken verzeichnen eine exponentielle Zunahme und werden weiter zunehmen. Der Grund: Mitarbeiter greifen aus dem Homeoffice über WLAN auf Unternehmensnetzwerke oder Cloud-basierte Ressourcen zu. Dies hat dazu geführt, dass Unternehmen Ihre IT-Security Maßnahmen verstärken müssen. Mitarbeiter arbeiten nun sowohl beruflich als auch privat in Umgebungen, die sicher oder nicht sicher sein können. Deshalb empfiehlt es sich, geeignete Sicherheitsmaßnahmen, wie zum Beispiel Zero-Trust-Mode...
weiterlesen

75 Schulen ohne Zugriff auf Daten, Hacker verlangt Lösegeld

Unbekannte Hacker haben Server des Medienzentrums München-Land gehackt. Die Folge: 75 Schulen aus den Landkreisen München und Berchtesgadener Land können nicht mehr auf Daten zugreifen. Aus der Mitteilung des Landratsamts München von Montag geht hervor, dass die Server des Medienzentrums am 20. Oktober gehackt und darauf befindliche Daten verschlüsselt wurden.
weiterlesen

Trellix ePO 5.10.0 Update 14 verfügbar!

Das seit langem angekündigte Cumulative Update 14 vom Trellix ePO 5.10.0 wurde am 12.10.2022 released und ist jetzt verfügbar. Dieses Update behebt bekannte Probleme aus McAfee ePO 5.10.0. Update 14 ist kumulativ und enthält Korrekturen aus allen früheren McAfee ePO 5.10.0-Update-Versionen.  Laut Trellix muss das Update bis 31.12.2022 eingespielt sein, damit Sie über den Software Manager Produktupdates beziehen können.  Wir unterstützen Sie gerne beim Update Ihres Trellix ePO Servers 5.10 Upda...
weiterlesen

Microsoft Exchange Server Zero-Day-Attacken

Sicherheitsforscher warnen derzeit vor zwei Zero-Day-Lücken in Microsoft Exchange Server. Hierbei attackieren Angreifer die Exchange Server und verschaffen sich über Hintertüren Zugang zu den Systemen. Nach erfolgreichen Angriffen sei die Ausführung von Schadcode möglich.  Mittlerweile hat Microsoft die Sicherheitslücken (CVE-2022-41040, CVE-2022-41082) bestätigt. Im Bericht führen sie aus, wie Premises-Kunden ihre Server absichern können.
weiterlesen

18-Jähriger hackt Uber

Ein Hacker hat sich wohl Zugangsdaten eines Uber-Mitarbeiters erschlichen und jetzt Zugriff auf alle internen Systeme des US-Fahrdienstvermittlers erlangt. Wie ein Sicherheitsforscher der New York Times berichtete, sei das Unternehmen "komplett kompromittiert". Der Unbekannte Angreifer habe Zugang zu vielen internen Systemen des Unternehmens, zum Beispiel zu E-Mails, Cloudspeicher sowie zu den Quellcode-Repositories. Dies habe er mit Screenshots belegt. Mitarbeiter von Uber seien angewiesen word...
weiterlesen

Office 365 - Phishing-Kampagne umgeht Multi-Faktor-Authentifizierung

Microsofts Sicherheitsforscher haben eine großflächige neue Phishing-Kampagne aufgedeckt. Hierbei stehlen Cyberangreifer Session-Cookies, um die Multi-Faktor-Authentifizierung zu umgehen. Im Fokus stehen hier die User von Microsoft Office 365. So haben die Angreifer versucht, Accounts auch bei aktiver Multi-Faktor-Authentifizierung (MFA) zu übernehmen. Laut Microsoft seien auf diese Weise bereits 10.000 Unternehmen attackiert worden. Die Sicherheitsforscher konnten die Kampagne bis September 202...
weiterlesen

Cloud-Services: Cyberattacken auf Identitäten

Cloud-Services und Remote-Arbeit sind für moderne Unternehmen mittlerweile selbstverständlich. Deshalb rückt die Identität verstärkt ins Visier von Angreifern. Identitätsbasierte Angriffe zählen für Unternehmen zu den größten Bedrohungen und lassen sich in nahezu 80 Prozent der Fälle beobachten.
weiterlesen

Gefährliche Makros: Wenig Schutz für Office-Nutzer

Microsoft hat das Blockieren gefährlicher Makros als Schutzmaßnahme wieder zurückgenommen. Mit bösartigen Makros versehene Office Dokumente zählen nach wie vor zu den Haupt-Einfallstoren für Ransomware. Microsoft verkündete im Februar, man wolle das Ausführen von Makros für Dateien aus dem Internet standardmäßig blockieren. Basierend auf Feedback wurde diese Schutzmaßnahme jetzt wieder zurückgezogen.
weiterlesen

McAfee ENS 10.7.0 Juni 2022 Update

Am 29.06.2022 hat McAfee das ENS 10.7.0 Juni 2022 Update veröffentlicht. Im Folgenden eine kurze Auflistung der neuen Versionen: Endpoint Security Platform: 10.7.0.3468 Endpoint Security Threat Prevention: 10.7.0.3497 Endpoint Security Advanced Threat Protection: 10.7.0.3590 Endpoint Security Firewall: 10.7.0.2298 Endpoint Security WebControl: 10.7.0.2697 Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen gerne jederzeit zur Verfügung. E-Mail: office@eyeT.com Tel. 0800 189 085 700
weiterlesen

Hacker-Angriff auf Rotes Kreuz (IKRK)

Bei einem Hackerangriff auf das Internationale Rote Kreuz haben Cyberkriminelle über 500.000 Informationen über besonders Schutzbedürftige erbeutet. Das  Internationale Komitee vom Roten Kreuz (IKRK) wurde von unbekannten Hackern attackiert. Die Daten von rund 60 nationalen Dienststellen des Roten Kreuzes und Roten Halbmondes weltweit beinhalteten Angaben von „höchst schutzbedürftigen“ Menschen, so die Organisation. Betroffen seien "Menschen, die aufgrund von Migration, Konflikten und Katastroph...
weiterlesen

Sie wünschen weitere Informationen zu unseren Produkten und Lösungen?

Ihr eyeT secure Team berät Sie gerne:

München Tel. 089 189 085 700
Hamburg Tel. 040 328 905 234
E-Mail: office@eyeT.com